Saison 2016


Die Saison 2016 ist nun vorüber.  Im Großen und Ganzen ist die Saison gut gelaufen. Es gab wenige Verletzte und dadurch auch keine Einsätze. Leider haben wir einen tödlichen Unfall am See zu beklagen. Der geschah einen Tag vor der Saison und wir konnten trotzdem helfen die Person zu suchen.

Bei verschiedenen Veranstaltungen konnten wir uns gut darstellen. Zu erwähnen währen dort die Aktion: Stuhr räumt auf,  der Triathlon 2016 und das Schaufahren des SMC Delmenhorst am Silbersee.

Die Neugestaltung der Jugendschlafräume ist nun auch abgeschlossen.  Die Jugend hat die Räume selber neu gestaltet und neuen Möbel wurden mit der Technik aufgebaut.

Auch der Einsatz der Jugend war diese Saison vorbildlich.

Leider ist das neue Boot noch nicht innerhalb der Saison geliefert worden, so dass wir es dieses Jahr taufen konnten. Das wird aber in der neuen Saison nachgeholt.

Vandalismus: Retter brauchen Ihre Hilfe

Jedes Jahr sind rund 47.000 in Signalrot und Gelb gekleidete DLRG-Wachgänger an deutschen Küsten und Binnengewässern unterwegs, um Menschen in Notsituationen vor dem Ertrinken zu bewahren. Unsere teils noch sehr jungen DLRG-Aktiven leisten jedes Jahr mehr als zwei Millionen Wachstunden und retten zwischen 600 und 800 Menschen in Deutschland vor dem sicheren Ertrinkungstod. Ehrenamtlich!

 

Dass ausgerechnet unsere „jungen Helden“, die für die Rettung ihnen fremder Menschen nicht selten die eigene Gesundheit riskieren, einmal selbst in akute Not geraten – das haben wir uns in über 100 Jahren DLRG-Erfolgsgeschichte nicht vorstellen können. Die Zahl der Einbrüche in DLRG-Wachstationen, verbunden mit existenzgefährdendem Diebstahl von Rettungsausrüstungen und schlimmem Vandalismus, hat auf geradezu dramatische Art und Weise zugenommen. mehr

 

 

Quelle : DLRG.de

Besucherzähler